biënnale masterly the hague

eine biennale in den schönsten historischen gebäuden von den haag! während masterly the hague werden in der woche des prinsjesdag gemälde aus dem 17. und 18. jahrhundert mit hervorragenden objekten von kontemporären designern, künstlern und fotografen kombiniert. die gemälde stammen aus privaten sammlungen und sind nur im rahmen dieser biennale dem publikum zugänglich.
thema: the royal edition.

 

‘eine völlig neue erfahrung.’, ‘stilvoll, schön, spannend.’, ‘das ist das festival, das den haag braucht.’

 

die ausstellung von kontemporärem design in kombination mit historischen gemälden erweist sich als volltreffer.

 

masterly the hague
21.-24. september 2023

initiatoren: willem jan hoogsteder und nicole uniquole

masterly the hague ist eine initiative von nicole uniquole und willem jan hoogsteder. beide arbeiten schon seit der ausstellung im schloss oranienbaum (2012) zusammen. 2015 realisierten sie gemeinsam die ausstellung über elizabeth stuart, die winterkönigin.

 

willem jan hoogsteder ist inhaber des international renommierten kunsthandels hoogsteder & hoogsteder und spezialisiert auf niederländische und flämische meister des 16., 17. und 18. jahrhunderts. dem breiten publikum ist er als einer der spezialisten in der sendung ’tussen kunst en kitsch’ bekannt. er unterstützt masterly the hague mit der hoogsteder museum foundation.

2023 | biënnale masterly the hague
thema: 'the royal edition'

die hauptstadt den haag feiert! auf der kommenden biennale werden alle gemälde dem hofleben gewidmet sein. derzeit läuft die recherche zu leihgaben von gemälden und drucken mit bezug zum niederländischen und englischen königshaus.  es wurden bereits wunderschöne gemalte darstellungen von amalia van solms, könig wilhelm III. sowie drucke von königin victoria ausgewählt. themen wie königliche diners, mode am hof, schlossgärten, königliche interieurs und interior styling stehen im mittelpunkt. die historischen räume werden nach ‘königlichen’ themen eingerichtet und mit kontemporärem arbeiten von designern, künstlern und fotografen ergänzt. masterly the hague richtet den fokus auf die kunstfertigkeit dieser disziplinen. den haag feiert!

 

designer, künstler und fotografen, die an masterly the hague teilnehmen möchten, schicken bitte eine e-mail an  nicole@uniquole.nl.

_2023
schirmherrschaft und beirat

masterly – der niederländische pavillon steht unter der engagierten schirmherrschaft von:

  • lita cabellut – künstlerin
  • seine hoheit mr prinz pieter-christiaan von oranien-nassau, van vollenhoven
  • drs wim pijbes
  • rob polet mba ehemaliger ceo – gucci group
  • paul schnabel – vorsitzender der stiftung bredius genootschap
  • prof. dr. frans sonneveldt – vorstandsvorsitzender der cornelis kruseman stiftung – jozina maria cornelia ising stiftung

beirat:

  • hans van eenennaam – ehemaliger hofmarschall von königin beatrix
  • marleen zuijderhoudt – ehemalige direktorin der westholland foreign investment agency

foto merlijn doomernik

_ 2023
kunsthistorisches vortragsprogramm

aufgrund des großen erfolgs früherer ausgaben wird masterly the hague das kunsthistorische vortragsprogramm während des festivals erweitern! die vorträge (45 minuten, kaffee und petit fours inbegriffen) werden von spektakulärem bildmaterial begleitet.

rednerin: emilie den tonkelaar (entdeckerin eines werkes von rubens in den niederlanden).

 

bild: amalia van solms (hoogsteder museum foundation

_ 2023
zusammenarbeit mit dem bijenkorf

bereits zum vierten mal werden im jahr 2023 die schaufenster des bijenkorf in den haag mit meisterwerken von masterly the hague geschmückt sein.

 

darüber hinaus wird der bijenkorf während der biennale ein abendfüllendes programm für ausgewählte kunden zusammenstellen!

für weitere informationen abonnieren sie bitte den newsletter von uniquole.

 

foto: gemälde mit dem porträt von wilhelmine von preußen, sammlung hoogsteder museum foundation. objekte von royal delft. beleuchtung japth / design richard hutten. 

_ 2023
partners

masterly the hague arbeitet eng mit vielen partnern in den haag zusammen. das hotel des indes stellt seine räumlichkeiten kostenlos zur verfügung und das voco hotel bietet dem komplettenteam während der gesamten dauer des festivals hotelzimmer. eine großartige geste!

möchten sie auch mit dem tatkräftigen team von masterly the hague zusammenarbeiten, um gäste zu empfangen oder führungen für ihre kunden zu organisieren? schicken sie eine e-mail an nicole@uniquole.nl und ich melde mich bei ihnen.

2021 | biënnale masterly the hague
thema: ode an die landschaft

die besucher – ob sie nun aus den niederlanden oder von weiter her kommen – erkennen es sofort: hier sehen wir die niederlande, in realistischen landschaften und in fantasiewelten, in meisterwerken des 17. jahrhunderts und im design des 21. jahrhunderts. eigens für die biennale hat sich masterly mit dem niederländischen tourismusbüro zusammengetan. zusammen lenken sie die aufmerksamkeit auf das thema: ode an die niederländische landschaft.

foto: look van dries van noten / nicole marnati

2019 | biënnale masterly the hague
25 stilräume

dem nachbarn über die schulter schauen … in 25 stilräumen treffen alte und neue meister mit ‘schön gemachten’ arbeiten aufeinander. nicole uniquole gibt den teilnehmenden designern, fotografen und künstlern ein historisches gemälde als ‘muse’ an die hand. die kontemporären meister lassen sich von diesem gemälde inspirieren und kreieren völlig neue werke.

die besucher begeben sich auf eine entdeckungsreise durch die stilräume: gelbes  zimmer, herrenzimmer, gewölbekeller, spitzenzimmer, ankleidezimmer, speisezimmer und blumenzimmer. alle masterly-teilnehmer sind vor ort und freuen sich auf den erfahrungsaustausch mit den besuchern. die historischen gemälde können aus der nähe betrachtet werden. die design-neuheiten sind käuflich zu erwerben.

2018 | biënnale masterly the hague
von rembrandt van rijn bis viktor & rolf

‘eine völlig neue erfahrung’, ‘stilvoll, schön, spannend’, ‘das ist das festival, das den haag braucht’. dies ist nur eine auswahl aus den vielen positiven reaktionen, die die initiatoren nicole uniquole und willem jan hoogsteder von den besuchern des überfüllten masterly the hague-festivals erfuhren.

 

die präsentation von kontemporärem design in kombination mit historischen gemälden erwies sich als wahrer volltreffer. ein breites publikum schaute sich vier tage lang in den drei stadtpalästen am lange vijverberg die augen aus dem kopf. in den wunderschön eingerichteten stilräumen sprachen 60 designer mit leidenschaft über ihre neuen, von ihrer  ‘muse’ inspirierten kreationen. noch nie wurden rembrandt, van ruysdael, amalia van solms, anna paulowna und viele andere fürsten und alte meister so erfolgreich zum leben erweckt.